http://www.vogelwarte.ch
http://www.ficedula.ch
http://www.nosoiseaux.ch
http://www.ala-schweiz.ch/
 
fr
de
it
en
Besucher Anonym  
 
Home ornitho.ch
Trägerschaft & Partner
Abfragen
  Beobachtungen
    - 
Letzte 2 Tage
    - 
Letzte 5 Tage
    - 
Letzte 15 Tage
 - 
Galerien
Daten und Analysen
 - 
Turteltaube 2017
 - 
Orpheusspötter 2017
 - 
Sumpfrohrsänger 2017
 - 
Schleiereule 2017
 - 
Baumfalke 2017
 - 
Admiral 2017
 - 
Liste der Vogelarten der Schweiz
Information
 - 
Neueste Infos lesen
 - 
Wer hat welche Sonderrechte? Wer hat welche Funktionen?
 - 
Welche Arten sind wie geschützt?
 - 
Berechnung der Koordinaten
 - 
Verhaltenskodex
  Hilfe
    - 
Symbole
    - 
FAQs
    - 
Instruktionsvideos
  Statistiken
Anmeldeformular
Die mit einem Stern bezeichneten Felder sind obligatorisch auszufüllen. Wenn Sie dies möchten, können Sie ein Foto von sich selbst anfügen. Die Angaben zu Ihrer Person werden einzig dazu verwendet, um Sie bei allfälligen Rückfragen zu kontaktieren und um Sie über die Entwicklungen der Site und damit verbundener Elemente auf dem Laufenden zu halten. Sie können die hier gemachten Angaben jederzeit ändern. Alle Infos dazu finden Sie unter «Mein Konto», das auf der Einstiegsseite links unten erscheint, nachdem Sie sich eingeloggt haben. Das dazu nötige Passwort erhalten Sie kurz nach Ihrer Anmeldung per E-Mail (Achtung: kann allenfalls im SPAM-Ordner landen!). Wir machen Sie im Weiteren darauf aufmerksam, dass Ihre Beobachtungen grundsätzlich von jedermann eingesehen und dass Ihre über die Beobachtungen dokumentierten Aufenthaltsorte von anderen zurückverfolgt werden können. Davon ausgenommen sind jene Meldungen, die automatisch geschützt werden (seltene Brutvögel und Reptilien) und jene, die Sie selber schützen. Einen solchen Schutz können Sie auch rückwirkend anbringen. Wenn eine ornithologische Beobachtung bereits exportiert wurde (im Normallfall eine Woche nach Eingabe) und von Ihnen deshalb nicht mehr verändert werden kann, schreiben Sie bitte eine Mail an id@vogelwarte.ch). Indem Sie sich nachfolgend einschreiben, erklären Sie, von diesen Richtlinien Kenntnis genommen zu haben und damit einverstanden zu sein.
Angaben zur Person :
* Name
* Vorname
* Geburtsjahr
Ich wohne in der Schweiz oder im nahen Ausland :
* Adresse
Hausnummer
* PLZ
* Kanton
* Gemeinde
* E-Mail (dient als Benutzername)
* Bestätigen Sie Ihre E-Mail-Adresse
* Ihre Sprache
Tel P
Natel
Tel G
Kommentar, mit dem Sie sich vorstellen können
Ihr Bild als JPEG (min. 120px und max. 100kb)
Personalisierung der Site :
Klassierung der Arten
Bedingungen :
Nutzungsbedingungen

ornitho.ch bezweckt, einen aktuellen Überblick über das avifaunistische Geschehen in der Schweiz zu geben und im Verbund mit anderen ornitho-Systemen in einen europäischen Zusammenhang zu stellen. Es ist eine Meldeplattform, auf der Beobachtungen von Vögeln und anderen Tiergruppen in der Schweiz und ihren Grenzgebieten eingegeben werden können. Die so gesammelten Beobachtungen sollen u.a. für wissenschaftliche und naturschützerische Zwecke verwendet werden können und müssen deshalb hohen Ansprüchen genügen.

 

Sorgfaltspflicht und Qualität der naturkundlichen Meldungen

Es ist uns ein grosses Anliegen, dass die Aktivitäten der MitarbeiterInnen und Mitarbeiter von ornitho.ch im Feld von Respekt gegenüber den Gebieten und den Arten geprägt und dass die auf ornitho.ch erfassten Meldungen absolut vertrauenswürdig sind. Das setzt voraus, dass jede Person, ob sehr erfahren oder nicht, ihren Beobachtungen gegenüber einen kritischen Abstand pflegt, ob diese nun im Feld mit der App NaturaList oder zuhause via ornitho.ch eingetragen werden. Wir empfehlen, eine Beobachtung nicht zu erfassen, wenn Unsicherheiten bestehen. Besser zieht man Vertrauenspersonen für eine unabhängige Identifikation bei oder übermittelt vorgängig ein Bild an obs@ornitho.ch zur Bestätigung.

Die Melderin/der Melder garantiert, dass die von ihr/ihm eingegebenen naturkundlichen Beobachtungen nach bestem Wissen und Gewissen gesammelt worden sind und dass bei Identifikation und den übrigen Angaben grösstmögliche Sorgfalt angewendet wurde. Die Eingabe von fiktiven Meldungen hat Sanktionen zur Folge. Bilder ins Netz zu stellen, will bedacht sein und unterliegt verschiedenen Bedingungen. Bilder, die gegen gesetzliche Vorgaben oder gegen die Regeln im Merkblatt „Verantwortungsvolle Vogelfotografie“ verstossen, sind auf ornitho.ch unerwünscht.
Bilder und Tondokumente, die gegen die Regeln verstossen, dürfen von den Administratoren von ornitho.ch ohne Ankündigung entfernt werden. Dies betrifft insbesondere Dokumente, bei denen Verdacht auf Manipulation, Störungen, Gefährdung von Bruten oder nicht fachgerechte Handhabung von Individuen besteht. Bilder von Nestern und von Vögeln in der Hand sind grundsätzlich unerwünscht, es sei denn, es besteht ein überwiegender dokumentarischer Wert. Diese Bilder sollen aber als geschützte Bilder hochgeladen werden. Ebenso werden Bilder, die offensichtlich nicht authentisch sind, d.h. nicht genau die gemeldeten Vögel wiedergeben, oder Dokumente mit eindeutig privatem Charakter, aus ornitho.ch entfernt. Für alle Meldungen, die andere Tiere als die Vögel betreffen, gelten die obgenannten Bedingungen sinngemäss.

 

Weitergabe an andere Datenzentren

Mit der Verwendung von ornitho.ch und/oder der App NaturaList akzeptieren Sie, dass Ihre avifaunistischen Meldungen und die Angaben zu Ihrer Person im Sinne der unten formulierten Regeln von der Schweizerischen Vogelwarte genutzt werden. Meldungen, die nicht Vögel betreffen, gehen an das dafür zuständige nationale Datenzentrum (Centre Suisse de Cartographie de la Faune CSCF und Koordinationsstelle für Amphibien- und Reptilienschutz in der Schweiz karch). Die Schweizerische Vogelwarte darf zusammen mit selektierten Meldungen auch Ihren Namen an Datenbezüger weitergeben. Wenn Sie Meldungen im Ausland erfassen, dürfen diese für alle Artengruppen an Partnerorganisationen in den betroffenen Regionen/Ländern weitergeben werden. Sie darf ferner die Angaben zu Ihrer Person an das CSCF/karch oder an regionale oder ausländische Partnerorganisationen weitergeben. Diese werden die Meldungen in deren Datenbanken integrieren, für ihre eigenen Zwecke nutzen und gegebenenfalls weitere Qualitätskontrollen vornehmen. Das kann auch bedeuten, dass Sie zur Bestätigung von Meldungen kontaktiert und um zusätzliche Angaben gebeten werden. In Gebieten, wo wir keine Partnerorganisationen haben, werden die Beobachtungen nicht verifiziert, doch die App kann gleichwohl verwendet werden und die Daten bleiben auf den Servern von Biolovision S.à.r.l.

 

Nutzungsrichtlinien der Schweizerischen Vogelwarte:

  1. Mit der Übermittlung stellen die Melderinnen und Melder die Beobachtungsdaten, Foto- und Tondokumente der Schweizerischen Vogelwarte zur Nutzung für die in den Grundsätzen und Zielen von ornitho.ch genannten, gemeinnützigen Zwecke zur Verfügung. Dies bezieht sich sowohl auf Rohdaten als auch auf ausgewertete Daten und gilt auch rückwirkend für schon übermittelte Daten.
  2. Die Centrale ornithologique romande der Partnerorganisation Nos Oiseaux ist in ornitho.ch integriert. Die Centrale ornithologique romande hat uneingeschränkten Zugriff auf die in der Westschweiz gesammelten avifaunistischen Daten.
  3. Melderinnen und Melder haben die Möglichkeit, ihre Beobachtungen auf ornitho.ch zu schützen. Die Schweizerische Vogelwarte garantiert in diesem Fall, dass diese Beobachtungen auf ornitho.ch von normalen Nutzern nicht eingesehen werden können. Sie darf diese Nachweise jedoch ohne Rückfrage und unter Berücksichtigung möglicher Schutzinteressen, allenfalls mit Unterdrückung der genauen Ortsangaben oder durch Aggregieren von mehreren Meldungen zu einer zusammenfassenden, an regionale ornithologische Arbeitsgruppen, Amtsstellen, Ökobüros, Parkverwaltungen, Schutzorganisationen und andere Zielverwandte sowie Forschende weitergeben und für Publikationen verwenden.
  4. Melderinnen und Melder haben die Möglichkeit, Beobachtungen anonymisiert einzugeben, so dass für den normalen Nutzer der Urheber nicht ersichtlich ist.
  5. Zufallsbeobachtungen können von den Melderinnen und Meldern jederzeit und ohne Angabe von Gründen zurückgezogen und der Schweizerischen Vogelwarte deren weitere Nutzung untersagt werden. Ausgenommen sind Meldungen, die substanzielle Ergänzungen für laufende oder abgeschlossene Projekte darstellen (z.B. einziger Nachweis in einem Atlasquadrat).
  6. Ergebnisse von systematischen Erhebungen, Zählungen, Aufnahmen für Atlanten und andere Projekte können nicht zurückgezogen werden.
  7. Meldungen von anderen Taxa, die Beobachtungen auf schweizerischem Territorium betreffen, dürfen an das CSCF/karch weitergegeben werden. Beobachtungen, die ausserhalb der Schweiz gesammelt worden sind, dürfen jeweiligen Partnerorganisationen zur Verfügung gestellt und auch für internationale Zwecke (z.B. Europäischer Atlas, EuroBirdPortal) verwendet werden.

Sämtliche Meldungen (Vögel ebenso wie alle anderen Taxa) unterstehen im übrigen den „Richtlinien betreffend Eigentum, Weitergabe und Verwendung von Beobachtungsdaten“ von Info Species, dem Verbund der Schweizer Datenzentren für Fauna, Flora und Kryptogamen.

 
Biolovision Sàrl (Switzerland), 2003-2017